COCKPITWECHSEL GEFÄLLIG ?

Vom UL zum Heli, zum PPL und zurück.

Wir bieten Ihnen ein Abwechslungsreiches Umschulungs Programm innerhalb unserer drei Ausbildungsarten an.

 

UMSCHULUNGEN

EDMJ

PPL auf UL

Theoretischen und praktische (2-5 Flugstunden) Einweisung durch einen Fluglehrer auf aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge und pyrotechnische Systeme (Rettungsrakete), praktische Prüfung.

UL auf PPL-National

Der Weg von der Luftsportgeräteführerlizenz zum PPL (N) ist relativ einfach, zusätzlich zur theoretischen Ausbildung müssen lediglich 7 Stunden fliegerische Ausbildung auf Flugzeugen geschult werden, abschließend erfolgt eine theoretische und praktische Prüfung.

Umschulung von PPL (N) auf PPL (A) JAR-FCL
CVFR Ausbildung, theoretische und praktische Ausbildung mit abschließender Prüfung
Die praktische Ausbildung umfasst 10 Flugstunden, die Theorie 30 Unterrichtsstunden.

Klassenberechtigung Flugzeuge bis 2 Tonnen.
5 Flugstunden und 10 Start und Landungen mit Fluglehrer, 10 Starts und Landungen solo, praktische Prüfung.

Kontrollierter Sichtflug, CVFR

30 Stunden theoretischer Unterricht, 10 Flugstunden auf Flugzeugen. theoretische und praktische Prüfung. Theoretische und praktische Prüfung gemäß PPL-A JAR-FCL

 

Motorflug auf Hubschrauber

Umschulung vom Flächenflugzeugführer PPL (A) zum Hubschrauberführer PPL (H)

Theorie
Für die Umschulung eines Flächenflugzeugführers auf die Lizenz für Hubschrauber, PPL (H) müssen für die Fächer Technik und Verhalten in besonderen Fällen, evtl. das Fach Human Factors und ggf. für das Fachgebiet Luftrecht, eine theoretische Prüfung abgelegt werden.

Praxis
Es werden 10 % der geflogenen PIC-Zeiten, jedoch nur max. 6 Stunden auf die fliegerische Ausbildung angerechnet.

Praktische Prüfung

Hubschrauber auf Motorflug

Umschulung vom Hubschrauberführer PPL (H) zum Flugzeugführer PPL (A)

Theorie
Für die Umschulung eines Hubschrauberprivatpiloten auf die Lizenz für Flächenflugzeuge PPL (A) SEP müssen für die Fächer Technik und Verhalten in besonderen Fällen, evtl. das Fach Human Factors und ggf. für das Fachgebiet Luftrecht eine theoretische Prüfung abgelegt werden.

Praxis
Es werden 10 % der geflogenen PIC-Zeiten, jedoch nur max. 10 Stunden auf die fliegerische Ausbildung angerechnet.

Praktische Prüfung

US-Lizenz auf JAR-FCL

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, im außereuropäischem Ausland erworbene Lizenzen in eine europäische Lizenz zu wandeln. Die Anforderungen sind unterschiedlich, in der Regel wird eine theoretische Prüfung im Luftrecht sowie ein Prüfungsflug mit einem anerkannten Prüfer gefordert.

Die Vorbereitung auf die theoretische und praktische Prüfung ist bei uns jederzeit durch Teilnahme am Theorieunterricht und einer praktischen Einweisung in die europäische bzw. nationale , Luftraumstruktur, Geographie und Wettersituation, möglich.

Bitte sprechen Sie hierzu direkt mit der Flugschule.

Gesetzliche Übungsflüge, Überprüfungsflüge für Berechtigungen, Checkflüge

Für die gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Übungsflüge mit Fluglehrer ,stehen Ihnen unsere Flugzeuge und Fluglehrer zur Verfügung.

Unser eigener Prüfer steht für IFR-, und Mehrmotorencheckflüge zur Verfügung.